Southern Soul

Southern Soul, auch als Deep Soul oder Country Soul bekannt, ist ein Soul, der aus den Südstaaten der USA kommt. Er kommt von mehreren diversen Stilen wie der Blues, Country and Western, Gospelmusik von den Afro-Amerikanern in den Kirchen der Südstaaten sowie dem Rock and Roll. Der Groove war hierbei der Hauptpunkt, die Lyrik steht nur an zweiter Stelle. Die Kraft, die hinter diesem Musikstil stand, hat später ganz stark die Funk Music beeinflusst.

Viele Pioniere dieser Soul-Richtung sind beispielsweise Ray Charles, James Brown, Little Willie John, Bobby Bland, Allen Toussaint und DJ Rufus Thomas.

In den 1960er Jahren erreichte der Southern Soul seinen absoluten Höhepunkt und es entstand der Memphis Soul. Stax Records, Booker T. und MGS waren die Hauptproduzenten. Otis Redding, der einer der erfolgreichsten Künstler von Stax Records war, wurde stark von Little Richard und Sam Cooke beeinflusst, die beide einen kosmopolitischen Sound hatten. Auch Wilson Pickett startete eine Solo-Karriere durch Stax Records.

Goldwax Records hatten gleichfalls mehrere Künstler in ihrer Produktion: O. V. Wright und James Carr. Al Green hat bei Hi Records in Memphis aufgenommen und wurde von Willie Mitchell produziert. Muscle Shoals Sound war ebenfalls sehr einflussreich und die Muscle Shoals Rhythm Section spielte zahlreiche Artisten von Stax wie beispielsweise Percy Sledge und Aretha Franklin.

Auch heute noch wird Southern Soul gespielt. Es gibt immer noch viele Künstler, die diese Musik spielen und singen und ebenso viele Zuhörer. Die meiste Musik kommt aus den Südstaaten, wenn auch nicht alle. Doch sie wird in eben diesen Staaten am meisten gehört, da sie ihr tägliches Leben widerspiegelt.